Vorbereitung auf man Archäologiestudium

Da ich schon als Kind immer wieder Archäologin werden wollte und mich in der Schule auch sehr stark für Geschichte interessiert habe, habe ich mich jetzt dafür entschieden Archäologie an der Universität Stuttgart zu studieren. In Stuttgart gibt es auf viele Möglichkeiten um später Mal als Archäologe zu arbeiten, deshalb bin ich mal gespannt, wie mir das Ganze gefallen wird und hatte mir jetzt auch schon mal einen Überblick über das Studium verschafft.

Um jetzt auch die ersten internationalen Erfahrung zu sammeln, werde ich mir für die Semesterferien einen Flug nach Thessaloniki organisieren, und mir einmal die ganzen griechischen Ruinen und Inseln anschauen. Griechenland, war jetzt in den letzten Jahren ziemlich aufgrund der Euro Krise in Kritik geraten. Neben den ganzen wirtschaftlichen Problemen, bietet das Land allerdings dass einige sehr schöne Städte, die sich dann auch für Reisen anbieten.

Deswegen, bin ich schon sehr darauf gespannt, wie es mir in Griechenland gefallen wird, und hab mir auch schon mal über Preise lovepoint kostenlos einige Leute raus gesucht, die in Thessaloniki wohnen. Ich hoffe darauf, dass sie mir auch viel von der Stadt zeigen können, und bin natürlich generell darauf gespannt, wie das Wetter in Griechenland ist.

Während es in Deutschland bei der Uni Stuttgart jetzt im September schon ziemlich kalt ist, gibt es laut Wetterbericht in Griechenland noch 30°, was dann natürlich auch eine tolle Abwechslung ist, um einfach mal das gute Wetter zu genießen, schwimmen zu gehen und dann natürlich auch viele nette Leute kennen zu lernen.

Neben Mollipartner und Stenaline Kiel Göteborg Fähre habe ich jetzt auch schon auf den Facebook Seite der Uni Thessaloniki einmal nach interessanten Leuten gesucht, die mich auch im Bereich Archäologie weiter bringen können. Da ich im Oktober auch mein Archäologiestudium starten werde, möchte ich nicht vorher schon gern noch über die ganzen archäologischen Sehenswürdigkeiten in Griechenland informieren, und dann auch mehr über die Geschichte des Landes erfahren. Zwar will habe ich schon gehört, dass man dort als Deutscher teilweise etwas aufpassen muss, aber wenn man freundliches, so sollte man auch keine Probleme haben.

Eine Freundin, die ich letztes Jahr in München über Preise ShopaMan kostenlos kennen gelernt habe, hat auch ein halbes Jahr lang in Thessaloniki studiert, und hat gemeint, dass die Stadt neben einen lebendigen Nachtleben auf viele Museen und kulturelle Sehenswürdigkeiten bietet. Deswegen werde ich dann abends auch viel und die Häuser ziehen, und freue mich schon darauf, mehr von den ganzen Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Ich hatte jetzt auch schon damit geliebäugelt mit griechisch anzufangen, und meine Sprachkenntnisse etwas aufzufrischen. Das könnte mir auch dabei helfen, später mal als Archäologe Griechenland zu arbeiten. Bis dahin, möchte ich jetzt allerdings erstmal Griechenland selbst entdecken, und sehen, was sie mir das Land und die Leute so gefallen.